Link verschicken   Drucken
 

Sozialpädagogisches Clearing

Hilfe zur Erziehung gem. §27 ff Achtes Gesetzbuch Sozialgesetzbuch SGB  VIII

 

Clearing ist eine intensive, zeitliche eng befristete, ambulante, familienbezogene, lösungs- und ressourcenorientierte Maßnahme, zur Bedarfsfeststellung in der Familie.


Charakterisierend für unser Clearing ist:

  • die Intensität des Betreuungsumfangs (bedarfsorientiert)

  • der aktive Nutzen des Faktors Zeit als ein strukturierendes, dynamisierendes Element im Hilfeprozess (max. 3 Monate)

  • der zeitnahe Beginn

  • die intensive Sicherstellung der reflektiven Praxis durch die engmaschige Zusammenarbeit  (regelmäßiger  Fallaustausch, Supervision, Teamsitzungen, standardisierte Dokumentation)

  • die Einbeziehung der Hilfspotenziale möglichst aller Familienmitglieder

  • die sozialräumliche Orientierung der Kontakt mit den beteiligten Institutionen und die damit einhergehende Eruierung von  wesentlichen Informationen

  • die Familie signalisiert die Bereitschaft sich auf das Clearing einzulassen

 

Es geht somit grundsätzlich darum den Bedarf und gegebenenfalls die optimale Hilfeform in der Familie festzustellen.

 

 

Ansprechpartnerin:

 

Bianca Hartmann

Bereichsleiterin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Sozialarbeiterin, Erlebnispädagogin,

Insoweit erfahrene Fachkraft im Kinderschutz (InsoFa).

 

Tel.: 05321 34 41-34
Mobil: 0175 4 535 818
E-Mail:

 

Diakonische Dienste
beraten & begleiten Goslar gGmbH

 

Obere Schildwache 6 a
38640 Goslar

 

 

Tel.: 05321 3441-10
E-Mail: